Inhalt

Neuer Trecker fürs Niederrheinische Freilichtmuseum

Mitteilung vom 18.04.2017

neuer TreckerDas Niederrheinische Freilichtmuseum in Grefrath hat einen neuen Trecker. Der Deutz-Fahr Agrokid 210 ist ein wendiges und kompaktes Arbeitsgerät. Es kann als Frontlader mit Schaufel, Greifzange oder Palettengabel viele verschiedene Aufgaben im Museum übernehmen. Das Fahrzeug hat 12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge und fährt mit 35 PS über das Museumsgelände. Der Museumsverein hat das Fahrzeug für 30.000 Euro angeschafft. 25.000 Euro davon hat die Sparkassen-Stiftung "Natur und Kultur im Kreis Viersen" beigesteuert, 5.000 Euro trägt der Kreis Viersen.
"Es ist gut, dass das Museum immer wieder auf die Unterstützung der Sparkassen-Stiftung zählen kann", freut sich Landrat Dr. Andreas Coenen. Der Trecker ermöglicht es dem Museum, die landwirtschaftlichen Flächen zu bewirtschaften. "Er ist aber auch für Transporte und Aufbauten bei kulturellen Veranstaltungen eine große Hilfe", erklärt Museumsleiterin Anke Wielebski. Kulturdezernent und Kreisdirektor Ingo Schabrich nennt ein Beispiel: "Bei der Nacht der Sinne laden Musikschule und Freilichtmuseum hier auf das Gelände ein. Dann wird der Trecker beim Aufbau der Bühnen zum Einsatz kommen."
Der neue Trecker ersetzt ein ausrangiertes altes Fahrzeug und ist bereits im Einsatz.
www.niederrheinisches-freilichtmuseum.de
www.facebook.com/NiederrheinischesFreilichtmuseum