Inhalt

Kirchen

 

Kirchen in der Gemeinde Grefrath

Traditionell überwiegt am Niederrhein der katholische Glaube. Die katholischen Pfarreien und Kirchengemeinden

  • Sankt Laurentius, Grefrath
  • Sankt Vitus, Oedt
  • Sankt Heinrich, Mülhausen und
  • Sankt Josef , Vinkrath

wurden zum 01. Januar 2013 aufgelöst. Die Rechtsnachfolgerin, auf die alle Rechte und Pflichten der genannten Pfarreien und Kirchengemeinden übergehen, ist die neue Pfarrei und Kirchengemeinde Sankt Benedikt.

Rückblick:

Im Jahr 2006 haben sich die katholischen Pfarrgemeinden in der Kommunalgemeinde Grefrath zur Gemeinschaft der Gemeinden Grefrath (abgekürzt GdG), zusammengeschlossen. In 2008 entwickelten sie ein Pastoralkonzept mit den Zielen, Brücken zwischen den Pfarrgemeinden zu schlagen und den gesamten Lebensraum Grefrath in den Blick zu nehmen. Zum Leiter der GdG wurde Herr Pfarrer Johannes Quadflieg, Dunkerhofstraße 4, gewählt.

Um diesen Prozess des „Zusammenwachsens“ auf pastoraler Ebene zu unterstützen, haben sich die Pfarrgemeinderäte einstimmig für die Bildung eines Gesamtpfarrgemeinderates entschieden, der am 7. bzw. 8. November 2009 erstmalig gewählt wurde.

Um diesen Prozess der kooperativen Pastoralsarbeit auf Verwaltungsebene zu unterstützen, bildete die „Gemeinschaft der Gemeinden Grefrath“ (GdG) ab dem 01.01.2010  den Kirchengemeindeverband.

Dieser Katholische Kirchengemeindeverband Grefrath (KGV), seit dem 1. Januar 2010 Träger der katholischen Kindergärten in Vinkrath, Grefrath, Mülhausen und Oedt, wurde mit Ablauf des 30.12.2012 aufgelöst. Rechtsnachfolgerin ist ebenfalls die neue Pfarrei und Kirchengemeinde Sankt Benedikt.

Pfarrkirche der neuen Pfarrei ist die auf den Titel „Sankt Laurentius“ geweihte Kirche. Die Kirchenbücher der Pfarreien wurden zum 31. Dezember 2012 geschlossen und mit sämtlichen weiteren Akten von der Pfarrei St. Benedikt in Verwahrung genommen. Ab dem 01. Januar 2013 erfolgen die Eintragungen in die Kirchenbücher der neuen Pfarrei Benedikt. Das gemeinsame Pfarrbüro befindet sich in Grefrath, Dunkerhofstraße 4.

Seit dem zweiten Weltkrieg gibt es einen Zuzug von Evangelischen Christen, die sich für ein Leben in Grefrath entscheiden. In den Ortsteilen Grefrath und Oedt wurde 1958 evangelische Kirchen gebaut, 1961 die Evangelische Kirchengemeinde Grefrath gegründet. Heute engagieren sich sowohl das Presbyterium einschließlich Pfarrer/in für ein Gemeindeleben, das für junge Familien, Kinder und Jugendliche attraktiv ist.

  • Evangelische Kirche, Grefrath
  • Evangelisches Gemeindezentrum Bergweg, Oedt

Darüber hinaus befinden sich in Mülhausen noch zwei Nonnenklöster:

  • Die Kongregation „Unserer Lieben Frau“ und
  • Die Benediktinerrinnen Abtei „Mariendonk“
Links