Inhalt

Pendlerportal

Unter http://viersen.pendlerportal.de finden Interessierte das kostenlose und werbefreies Angebot. Über eine Suchmaske können die Internetnutzer Arbeitszeiten eingeben, Start und Ziel der Route bestimmen sowie bereits eingestellte Mitfahr-Angebote einsehen. Gibt es keine passenden Annoncen, erhalten die Pendler Auskunft über die beste Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Weiterer Service: Einbindung von Elementen des Web 2.0 wie ein Blog oder Facebook.

Das Pendlerportal ersetzt das bisherige Angebot „Mitpendler“ der Arbeitsgemeinschaft Fahrgemeinschaften. Der Vorgänger ist seit 2008 online. Das damals wegweisende Angebot ging aus einem Förderprojekt des Landes Nordrhein-Westfalen hervor und war auf das Landesgebiet beschränkt. Anstatt die vorhandene Website aufwendig zu modernisieren, schließt sich Nordrhein-Westfalen nun dem Pendlerportal an.

Seit 2006 steigt die Zahl der teilnehmenden Kommunen stetig: 29 Landkreise und Städte aus Nordrhein-Westfalen beteiligen sich nun am Pendlerportal. Insgesamt tragen das Projekt 200 Kommunen aus Nord-West-Deutschland.

Links