Inhalt

Gerüstbanner macht auf Hof- und Fassadenprogramm aufmerksam

Mitteilung vom 29.09.2021

Im Rahmen der Städtebauförderung ISEK Oedt bietet die Gemeinde Grefrath seit gut einem Jahr eine unverbindliche und kostenlose Immobilienberatung an. Über das sogenannte Hof- und Fassadenprogramm kann außerdem die Aufwertung von Wohngebäuden und Freiflächen finanziell gefördert werden.

Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die Immobilie innerhalb der hierfür gültigen Gebietsabgrenzung liegt und die geplante Maßnahme der für Oedt erstellten städtebaulichen Gestaltungsfibel entspricht. „Seitens der Gemeinde freuen wir uns, dass dieses Angebot so gut angenommen wird“, so Dennis Babilas aus dem Fachbereich III, Bauamt der Gemeinde Grefrath.

Das Interesse ist in der Tat groß: Mittlerweile lassen sich rund 50 Eigentümerinnen und Eigentümer im ISEK-Gebiet durch die Fachleute des beauftragten Planungs- und Architekturbüros HJPplaner beraten. Rund ein Dutzend Anträge für das Hof- und Fassadenprogramm wurden bereits von der Gemeinde bewilligt. Einige der Projekte befinden sich aktuell in der Umsetzung. „Mit dem Gerüstbanner wollen wir auf das Hof- und Fassadenprogramm aufmerksam machen. Es trägt maßgeblich zu einer Veränderung und optischen Aufwertung des Ortsbildes bei. Neben den öffentlichen Aktivitäten sind private Investitionen für eine nachhaltige Entwicklung in Oedt entscheidend“, erklärt Stadtteilarchitektin Anja Lemaire aus dem Team HJPplaner.

Weitere Informationen zu den Themen Immobilienberatung, Hof- und Fassadenprogramm sowie die komplette Gestaltungsfibel finden sich unter: www.grefrath.de/de/inhalt/aktivierende-immobilienberatung/. Interessierte melden sich gerne auch im Quartiersbüro Oedt, Hochstraße 53, 47929 Grefrath, E-Mail: quartier-oedt@HJPplaner.de,  Telefon:  02158.4014655. Die Öffnungszeiten sind Mo, Di und Do 10 bis 14 Uhr.