Inhalt

Grefrather Nino Buscher mit Rettungsmedaille geehrt

Mitteilung vom 02.06.2022

Im Januar 2020 rettete der Grefrather Nino Buscher zusammen mit zwei Begleitern einem jungen Mann das Leben. Dafür wurden die Drei von Ministerpräsident Hendrik Wüst mit der Rettungsmedaille des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Auch Bürgermeister Stefan Schumeckers wollte diesen besonderen Einsatz im Nachgang noch einmal würdigen und lud Nino Buscher ins Rathaus ein. „So eine Tat ist nicht selbstverständlich. Dafür wollen auch wir als Gemeinde Grefrath mit einer kleinen Anerkennung unseren Dank aussprechen", so Bürgermeister Schumeckers.

Der 19-jährige Grefrather sowie Joshua Glasmachers (18) aus Nettetal und Niclas Faßbender-Hunger (19) aus Willich waren am späten Nachmittag des 7. Januars 2020 am Bahnhof in Geldern. Während sie am Bahngleis auf den Zug Richtung Düsseldorf warteten, bemerkten sie auf dem Gleis gegenüber einen Mann, der sich auffällig verhielt. Als sich ein einfahrender Zug näherte, sprang der Mann ins Gleisbett und stellte sich dem Zug entgegen. Die Jugendlichen reagierten unverzüglich und zogen den Mann gemeinsam aus dem Gleisbett auf ihren Bahnsteig. Der Zugführer musste eine Notbremsung durchführen und kam unmittelbar danach zum Stehen. Obwohl sich zu diesem Zeitpunkt mehrere Menschen auf dem Bahnsteig befanden, waren die Jugendlichen die einzigen, die eingriffen.

 

Nino Buscher und Stefan Schumeckers