Inhalt

Umbau Marktplatz Oedt startet bald

Mitteilung vom 10.02.2022

Nach einer intensiven Zeit der Vorbereitung ist es nun so weit: Die im Rahmen der Städtebauförderung ISEK Oedt vorgesehenen Umbauten am Marktplatz Oedt sollen im April 2022 beginnen. Die eingeplanten Baumfällungen erfolgen vorab in der zweiten Februarhälfte.

Den Zuschlag für die Bauausführung hat die Firma Hamelmann, Kempen, erhalten. Die Bepflanzung wird das Landschaftsbauunternehmen Frissen & Zohren, Niederkrüchten übernehmen. Das Krefelder Ingenieurbüro Angenvoort und Barth, das gemeinsam mit der stadtraum Architektengruppe aus Düsseldorf die Planungen für die „neue Oedter Mitte“ erstellt hat, ist mit der Bauleitung betraut.

Als vorbereitende Maßnahme vor dem offiziellen Baustart im April sollen in der zweiten Februarhälfte einige der vorhandenen Bäume auf dem Marktplatz und an der Albert-Mooren-Halle gefällt werden. Für die Bäume am Marktplatz wurden im Vorfeld Gutachten eingeholt. Die beiden ortsprägenden, größeren Bäume sollen erhalten bleiben. In der Bauphase wird die Gemeinde hierauf ein besonderes Augenmerk legen. Nach Bedarf soll ein externer Baumgutachter unterstützend hinzugezogen werden.

„Wir haben den vorhandenen Baumbestand so weit wie möglich eingeplant. Einige Fällungen sind jedoch unumgänglich, um Raum für die städtebauliche Aufwertung, Barrierefreiheit und eine ganz neue Aufenthaltsqualität zu schaffen“, so Markus Ridder von Angenvoort und Barth. Zur Kompensation der Fällungen ist die Pflanzung von 12 neuen Bäumen eingeplant. Am Parkplatz an der Sparkasse ist als weitere Begrünungsmaßnahme eine neue Hecke vorgesehen.

Rückfragen beantwortet das Team im Quartiersbüro

Im Moment laufen die Vorbereitungen für die Bauphase, der genaue Termin für den „Spatenstich“ steht allerdings noch nicht fest. Weiterführende Informationen zu den anstehenden Bauarbeiten in der Oedter Ortsmitte veröffentlicht die Gemeinde in den kommenden Wochen. Für Fragen steht auch das Quartiersteam gerne zur Verfügung. Die telefonische Erreichbarkeit ist montags, dienstags und donnerstags zwischen 10 und 14 Uhr außerdem am Dienstag, den 22.02.22 zwischen 17 und 19 Uhr unter 02158.4014655.

Neue Aufenthaltsqualität

Die neue Oedter Mitte ist als barrierearme Mischfläche mit einheitlicher Pflasterung geplant. Wo möglich entfallen Bordsteine oder werden abgesenkt. Auf dem Marktplatz werden verschiedene Sitzpodeste sowie ein Wasserspiel integriert. Der Platz bietet nach Fertigstellung im Schatten der beiden Bestandsbäume viel Raum für Außengastronomie und zum gemütlichen Verweilen. Auf der anderen Seite der Hochstraße entsteht vor der Albert-Mooren-Halle ein weiterer attraktiver Platz mit Sitzmöglichkeiten, Spielgeräten und einer Boule-Bahn unter Platanendach. Der Zugang zur Albert-Mooren-Halle wird barrierefrei gestaltet. Hochwertiges Mobiliar und eine einheitliche Beleuchtung sorgen in der gesamten Ortsmitte für ein stimmiges Ambiente. Was viele Bürgerinnen und Bürger freuen dürfte: Der Zebrastreifen auf der Hochstraße wird in Richtung Marktplatz verlegt und gut beleuchtet. Dies macht ihn für die Autofahrer besser einsehbar. In Höhe Marktplatz ist zudem eine Verengung und leichte Anhebung mit Einfärbung der Fahrbahn geplant. Hierdurch wird der gestalterische und funktionale Zusammenhalt zwischen den beidseitig der Straße liegenden Platzflächen gestärkt. Auch zu einer Verkehrsberuhigung und Minderung der Fahrgeschwindigkeit soll diese Maßnahme beitragen.