Inhalt

Zahl der Infizierten steigt im Kreis Viersen auf 181

Mitteilung vom 25.03.2020

Im Kreis Viersen sind weitere zwei Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet worden (Stand: 25. März, 9.30 Uhr). Insgesamt wurde das Virus seit Beginn des Ausbruchs der Pandemie bei 181 Menschen im Kreis nachgewiesen. Davon ist ein Mensch gestorben, 15 Menschen gelten als genesen. Die beiden neu infizierten Personen kommen aus Willich.

Die bestätigten Fälle schlüsseln sich wie folgt auf: Brüggen: zwei, Grefrath: 14, Kempen: 21, Nettetal: 16, Niederkrüchten: 31, Schwalmtal: fünf, Tönisvorst: 22, Viersen: 26, Willich: 36, o.A.: acht. 434 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in häuslicher Isolierung. 

Das Mobile Corona-Untersuchungszentrum steht heute in Nettetal auf dem Parkplatz Werner-Jaeger-Sporthalle, an den Sportplätzen 2. Am CUZ können sich täglich zwischen 13 und 16 Uhr Bürgerinnen und Bürger testen lassen, die von ihrem Arzt/ihrer Ärztin als echte Verdachtsfälle eingestuft wurden. Der Arzt/die Ärztin überweist die verdächtige Person ans CUZ und vereinbart dort ein Zeitfenster für den Abstrich.

Die weiteren Termine:
Donnerstag (26. März): Willich, Schützenplatz Alt-Willich an der Bahnstraße
Freitag (27. März): Kempen, Parkplatz an der Schorndorfer Straße