Inhalt

Kontakt

Herr Babilas

Telefon: 02158/4080-610
Telefax: 02158/4080-608
E-Mail: dennis.babilas@grefrath.de


Rathaus Oedt
Johannes-Girmes-Straße 21
47929 Grefrath

ISEK Chronologie

 

Chronologie Städtebauförderung Grefrath-Oedt

Die einzelnen Verfahrensschritte werden seit 2017 durch eine Lenkungsgruppe begleitet. Die Lenkungsgruppe tagt in regelmäßigen Abständen. Sie besteht aus Mitgliedern aller Fraktionen, der Verwaltung, dem Quartiersmanagement sowie externen Experten.

2020
OktoberDas Quartiersbüro zieht zurück in die frisch renovierten Quartiersräume in der  Hochstraße 53.
SeptemberEinreichung des Förderantrages 2021 bei der Bezirksregierung.
August und SeptemberBürgerbeteiligung Bemusterung Marktplatz Oedt: Das Quartiersbüro Oedt holt im Auftrag der Gemeinde Grefrath ein Meinungsbild der Bürgerschaft zur künftigen Pflasterung des Bereiches Marktplatz/Albert-Mooren-Halle ein.
AugustVorstellung des neuen Quartiersteams in der Sitzung des Bau-Planungs- und Umweltausschusses vom 31.08.2020
AugustEröffnung des temporären Quartiersbüros in der Hochstraße 24.  
JuliStart der aktivierenden Immobilienberatung
JuliDas Planungsbüro Heinz Jahnen Pflüger (HJPplaner) aus Aachen erhält den Auftrag zur Umsetzung der ISEK-Maßnahmen Quartiersmanagement mit Öffentlichkeitsarbeit und Akteursbeteiligung sowie Immobilienberatung. Die Fortführung der Quartiersarbeit über HJPplaner erfolgt gemeinsam mit der Rheinischen Gesellschaft (Ev. Altenzentrum Oedt).
JuniIn der Sitzung des Haupt – und Finanzausschusses vom 08.06.2020 wurden Sachstand und Förderantrag für das Programmjahr 2021 vorberaten. Der Beschluss der Maßnahmen für das Programmjahr 2021 durch den Gemeinderat erfolgte in der Ratssitzung vom 22.06.2020 .
MaiDie geplante Veranstaltung der Kommune zum bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“ konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden.
FebruarIn der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses vom 03.02.2020 wurde der Siegerentwurf aus dem Werkstattverfahren zum Marktplatz Oedt Politik und der interessierten Bürgerschaft vorgestellt.
2019
DezemberStart Verfügungsfonds und Hof- und Fassadenprogramm
OktoberVorstellung der Ergebnisse des Werkstattverfahrens und Entscheidung Auswahlgremium: Der gewählte Entwurf gilt als Empfehlung für den Gemeinderat und bildet die Grundlage für den weiteren Planungsprozess am Marktplatz und dem Vorbereich der Albert- Mooren-Halle
OktoberIn der Ratssitzung vom 07.10.2019 wurden die im Bau-Planungs- und Umweltausschuss am 16.09.2019 vorberatenen Punkte beschlossen
SeptemberIn der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses vom 16.09.2019 wurden die folgenden Punkte vorberaten: Einrichtung eines Verfügungsfonds, Vergabeverfahren für die Maßnahmen „Quartiersmanagement“, „Akteursbeteiligung“, „Aktivierende Immobilienberatung“ und „Öffentlichkeitsarbeit“ sowie Gestaltungsleitlinien und Richtlinien Hof- und Fassadenprogramm.
SeptemberIm Rahmen des Werkstattverfahrens Marktplatz Oedt entwickelten Anfang September drei renommierte Landschaftsarchitektur- und Ingenieurbüros vor Ort unter Beteiligung der Bürgerschaft unterschiedliche Ideen für eine zukünftige Oedter Mitte.
Juli bis AugustBürgerbeteiligung zum Thema Logo ISEK Oedt: Das Quartiersbüro Oedt/Mülhausen hat im Namen der Gemeinde Grefrath zur Beteiligung am öffentlichen Logowettbewerb aufgerufen. Die Ermittlung des Siegerlogos erfolgte durch ein achtköpfiges Gremium Ende August.
JuliIn der Ratssitzung vom 08.07.2019 wurden der Auslobungstext zum qualitätssichernden kooperativen Werkstattverfahren Marktplatz Oedt sowie die Maßnahmen für das Programmjahr 2020 durch den Rat der Gemeinde Grefrath beschlossen.
JuniIn der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses vom 17.06.2019 wurden der Auslobungstext zum qualitätssichernden kooperativen Werkstattverfahren Marktplatz Oedt sowie Sachstand und Förderantrag für das Programmjahr 2020 vorberaten.
MaiVeranstaltung der Kommune zum bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“. Interessierte Bürgerinnen und Bürger hatten hier die Möglichkeit, sich zum aktuellen Stand des Projektes zu informieren und mit Fragen und Anregungen einzubringen.
FebruarIn der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses vom 04.02.2019 wurden Sachstand und Förderantrag für das Programmjahr 2019 vorberaten. In der Ratssitzung vom 11.02.2019 wurden die Maßnahmen für das Programmjahr 2019 durch den Gemeinderat beschlossen.
2018
OktoberIm Oktober 2018 wurde die Gemeinde Grefrath offiziell in das Städtebauförderprogramm des Landes NRW aufgenommen. Die Übergabe des Förderbescheides erfolgte in einem Vor-Ort-Termin durch Regierungspräsidentin Birgitta Rademacher persönlich.
MaiVeranstaltung der Kommune zum bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“. Interessierte Bürgerinnen und Bürger hatten hier die Möglichkeit, sich zum aktuellen Stand des Projektes zu informieren und mit Fragen und Anregungen einzubringen.
AprilIn der Ratssitzung vom 23.04.2018 beauftragte der Gemeinderat die Verwaltung den Antrag auf Städtebauförderung „Stadtumbau West“ mit allen erforderlichen Unterlagen bei der Bezirksregierung einzureichen.
FebruarÜber die einzelnen Maßnahmen und Verfahrensschritte des ISEKs berichtete  Dr. Frank Pflüger vom Planungsbüro HJPplaner im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss vom 26.02.2018.
2017
NovemberBesuch des Ministeriums und der Bezirksregierung. Es gab einen Ortsrundgang. Der Besuch war beeindruckt von dem hohen Engagement der Oedter Bürgerinnen und Bürger.
JuliUnter dem Titel „OEDTlive" wurde vom 06.07.2017 bis 08.07.2017 ein öffentlicher Workshop mit intensiver Bürgerbeteiligung durchgeführt.  Die Ergebnisse sind in die Erstellung des ISEKs eingeflossen.
 Das Büro HJPplaner (Aachen) erarbeitete für den Ortsteil Oedt in enger Abstimmung mit der hierfür eingesetzten Lenkungsgruppe und unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie der Akteure vor Ort ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK).
2008 - 2016
2014Zukunfts-Café: Neuauflage der Bürgerbeteiligung aus 2009
2009Ausgehend von dem Projekt „Wohnquartier 4“ (Diakonie /Ev. Altenzentrum Oedt) moderierte Professor Reinhold Knopp von der Fachhochschule Düsseldorf ein sogenanntes „World-Cafe“, an dem rund 120 Bürger teilnahmen. Drei Stunden lang wurde intensiv diskutiert und gearbeitet. Aus der überaus lebhaften Veranstaltung gingen u.a. die „Perspektiven für Oedt“ und die Künstlergruppe „Bunte Gans“ hervor.
2008Ein Netzwerk aus vielen verschiedenen Einzelgruppen, Kommune, Vereinen, kirchlichen Institutionen, Interessengemeinschaften und Engagierten entsteht. Jeder möchte einen Beitrag liefern, um durch selbstgewählte Projekte das Lebensumfeld in Oedt attraktiv und l(i)ebenswert zu gestalten.

 Logoband Förderlogos