Inhalt

Heiraten in Grefrath

Eine Eheschließung kann von jedem deutschen Standesamt vorgenommen werden, es ist also nicht zwingend erforderlich, dass Sie in Grefrath wohnen, um bei uns getraut zu werden. Für die Anmeldung der Eheschließung ist aber das sogenannte Wohnsitzstandesamt zuständig, das heißt mindestens einer der beiden Eheschließenden muss seinen Wohnsitz am Ort des Standesamtes haben. 

An welchen Wochentagen kann man in Grefrath heiraten?

Grundsätzlich werden von montags bis freitags sowie an zahlreichen Samstagen, Eheschließungen vorgenommen. Außerhalb der allgemeinen Sprechzeiten ergeben sich erhöhte Gebühren, letzteres gilt insbesondere für Samstagstrauungen (Näheres lesen Sie im Info-Kasten unten).

 

In welchen Räumlichkeiten kann man in Grefrath heiraten?

Derzeit können fünf Räumlichkeiten angeboten werden. Im Rathaus Oedt befindet sich der Ratssaal sowie im ersten Stock des Gebäudes Markt 2 in Grefrath ein Trauzimmer für Gesellschaften mit bis zu 20 Gästen. Ferner stehen die Villa Girmes, die Burg Uda und die Dorenburg zur Verfügung. Das Trauzimmer im Rathaus Grefrath steht wegen des Umbaus momentan nicht zur Verfügung. Die Burg Uda bietet sich für kleinere bis mittelgroße Gesellschaften, die Dorenburg, die Villa Girmes und insbesondere der Ratssaal auch für große bis sehr große Gesellschaften an.

Hier finden Sie Fotos und Infos zu den einzelnen Räumlichkeiten. 

 

Kann man diese Räumlichkeiten im Vorfeld besichtigen?

Ja, das ist möglich.

Der Ratssaal kann zu den Öffnungszeiten besichtigt werden. Sie können mit den Mitarbeitenden des Standesamtes Grefrath aber gegebenenfalls auch Termine außerhalb der Öffnungszeiten vereinbaren.

Für die übrigen Örtlichkeiten wenden Sie sich bitte an:

 
Wie erfolgt die Terminvergabe für eine Eheschließung in Grefrath?

Von montags bis freitags sind grundsätzlich ganzjährig Trauungen möglich, Feiertage bleiben hiervon ausgenommen. Von Ostern bis Oktober wird zudem an zahlreichen Samstagen getraut.

Auf Anfrage kann, auch schon vor der formellen Anmeldung der Eheschließung, eine Vormerkung für einen Termin vorgenommen werden. In der Regel nehmen wir bis zu eineinhalb Jahre im Voraus Reservierungen entgegen.

Achtung!!! Termine in der Dorenburg können erst nach Bekanntgabe des Veranstaltungskalenders (meist im Dezember des Vorjahres) vergeben werden. Vor Bekanntgabe des Veranstaltungskalenders können wir lediglich eine Vormerkung eintragen. Sollte die Örtlichkeit Dorenburg an dem vorgemerkten Termin nicht zur Verfügung stehen, werden wir uns bemühen Ihnen als Alternative den Ratssaal oder die Burg Uda zur Verfügung zu stellen. 
Termine in der Villa Girmes müssen mit den Betreibern, Eheleute Botschen abgestimmt werden, Termine im Ratssaal, der Burg Uda und der Dorenburg werden vom Standesamt vergeben. 

Eine offizielle Terminbestätigung des Standesamtes Grefrath ergeht nach Anmeldung vor Ort bzw. nach Eingang der Anmeldeunterlagen von einem anderen Standesamt. Die Anmeldung zur Eheschließung bleibt 6 Monate gültig, kann also frühestens 6 Monate vor dem geplanten Hochzeitstermin beim zuständigen Standesamt vorgenommen werden. Zuständig für die Entgegennahme der Anmeldung ist immer das jeweilige Wohnsitzstandesamt, bei Paaren mit getrennten Wohnsitzen kann eines der Standesämter frei gewählt werden.

 

Wie läuft eine Trauung in Grefrath ab?

Der genaue Ablauf der Trauung und auch die Dauer sind individuell. In der Regel hält die Standesbeamtin oder der Standesbeamte entweder eine allgemeine oder speziell auf das Paar zugeschnittene Ansprache. In diese Ansprache ist das eigentliche Ehegelöbnis und - wenn gewünscht - der Ringtausch eingebettet, nach dem Ja-Wort folgen die Verlesung und Unterzeichnung der Niederschrift, sowie das Schlusswort des Standesbeamten. Die Dauer der Zeremonie liegt erfahrungsgemäß zwischen 15-20 Minuten.

Individuelle Einzelheiten und Wünsche können zwischen dem Brautpaar und der jeweiligen Standesbeamtin bzw. dem jeweiligen Standesbeamten abgestimmt werden. Das Standesamt Grefrath ist daher bemüht, allen Brautleuten rechtzeitig mitzuteilen, vor wem Sie sich das Ja-Wort geben werden.  

 

Gebühren

Die Höhe der Gebühr hängt im Wesentlichen vom Termin und der Örtlichkeit ab. Nachfolgend ein Überblick über die allgemein einschlägigen Gebührentarife, die je nach Einzelfall addiert werden:

Prüfung der Ehevoraussetzungen:

40,00 €

Prüfung der Ehevoraussetzungen, wenn ausländisches Recht zu beachten ist:

66,00 €

Vornahme einer Eheschließung für eine anderes Standesamt:

40,00 €

Vornahme einer Eheschließung außerhalb der Öffnungszeiten, also montags bis donnerstags ab 16 Uhr und freitags ab 13 Uhr:

66,00 €

Eheschließung an einem Samstag:

100,00 €

Eheschließung im Ratssaal in Oedt:

100,00 €

Eheschließung im Niederrheinischen Freilichtmuseum Dorenburg:

150,00 €

Eheschließung in der Burg Uda:

75,00 €

Eheschließung in der Villa Girmes: (Hier können sich weitere Gebühren ergeben, die mit den Betreibern abzustimmen und auch an diese zu entrichten sind)

250,00 €

Ausstellung einer Eheurkunde:

10,00 €

Ausstellung einer weiteren Eheurkunde gleicher Art und Größe:

5,00 €

Beglaubigte Abschrift Eheregister (wird nach Eheschließung übersandt):

10,00 €

Stammbuch, falls gewünscht, je nach Ausführung:

18,00 € - 40,00 €

Silhouette der Gemeinde Grefrath

Sie haben das Seitenende erreicht.