Content

Bilanz des STADTRADELN in der Gemeinde Grefrath

Veröffentlicht am

Die Bilanz des STADTRADELN in der Gemeinde Grefrath kann sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen: 150 aktive Radelnde legten insgesamt 35.939 Kilometer zurück. Sechs Tonnen CO2 konnten so vermieden werden. Wirtschaftsförderin und STADTRADELN-Koordinatorin Laura Bürkert bat die Gewinner zu einer kleinen Feierstunde ins Feuerwehrgerätehaus und freute sich, dass wieder so viele Grefratherinnen und Grefrather im Aktionszeitraum in die Pedale getreten haben. 

Wie schon im Vorjahr erfolgreich bei den besten Teams dabei war das Team Tretlager mit sieben Radelnden und stolzen 4.868 Kilometern. Die meisten Kilometer pro Person kamen auch aus dem Team Tretlager: Theresia Huber legte 1.512 Kilometer zurück, Jutta Ohligs 1.083 Kilometer. Auch Helga Heesen und Renate Jansen kamen als Vertretung fürs Team. Auf Platz drei schaffte es Theo Peters mit 904 Kilometern vom Team Vinkradler. Stellvertretend für ihn nahm „Vinkradler“ Heinz Theis den Preis entgegen. 

Bei der Aktion gab es auch wieder Sonderpreise, die per Los ermittelt wurden. Diese gingen an Martina Breiter vom Team Altenzentrum Oedt, Olaf Dickhoff vom Team Förderverein Borussia Oedt sowie das Team „Jeder Kilometer zählt“ mit Alice und Thorsten Peil. 

Auch der ADFC Krefeld-Kreis Viersen war wieder bei der Feierstunde vertreten und man nutzte die Gelegenheit, um übers Radfahren zu plaudern und Tipps auszutauschen. Ein Thema, das umtreibt, ist der Fahrradstreifen entlang des Oedter Marktplatzes, der seit der Erneuerung der Oedter Mitte fehlt. Dazu hat es bereits Gespräche mit dem zuständigen Straßenbaulastträger gegeben, wusste Laura Bürkert zu berichten. Es ist beantragt, dass der Streifen dort wieder eingezeichnet wird.  Ebenso wird im Bereich des Marktplatzes und der Albert-Mooren-Halle eine neue Radwegebeschilderung ergänzt.

Silhouette der Gemeinde Grefrath

Sie haben das Seitenende erreicht.