Content

Neuer Bücherschrank am Grefrather Marktplatz

Veröffentlicht am

Das Projekt „Markt 4155“ geht in den Endspurt. In diesem Beteiligungsprojekt hatte Bürgermeister Stefan Schumeckers 2021 Bürgerinnen und Bürger, Geschäftsleute und Eigentümer gefragt, wie der Grefrather Marktplatz aufgewertet werden kann. Von den zahlreichen Vorschlägen und Wünschen standen zuletzt noch zwei aus: ein Bücherschrank und ein Spielgerät für Kinder. 

Der neue Bücherschrank wurde nun heute aufgestellt und steht nun rund um die Uhr zur Verfügung. Das Konzept hat sich in vielen Kommunen bereits bewährt: Unter dem Motto „Tauschen, teilen und verweilen“ kann man kostenlos mitnehmen, was die Leselust beflügelt, und eigene lesenswerte Bücher einstellen. Willkommen sind gut erhaltene Bücher, wie Romane, Fach- und Sachliteratur, Reiseführer, Bildbände, Krimis, Kinder- und Jugendbücher usw. Es wird darum gebeten, keine Kisten oder Tüten voller Bücher abzustellen und keine Zeitschriften oder Werbematerialien einzulegen. 

„Büchertauschen ist nachhaltig und ich freue mich, dass wir dadurch ein weiteres kleines Highlight auf den Grefrather Marktplatz bringen“, so Bürgermeister Stefan Schumeckers. „Wenn das Konzept gut funktioniert, können wir uns auch einen Bücherschrank in Oedt vorstellen, nachdem die Modernisierung der Albert-Mooren-Halle abgeschlossen ist“, so Katrin Lichtenstein, die als Stabsstelle Kommunale Projektplanung die Neugestaltung des Markplatzes koordiniert hat. 

Der Standort am nördlichen Rand des Platzes, der auch mit dem benachbarten Hotel Haffmans abgestimmt wurde, ermöglicht eine Symbiose mit der katholischen Bücherei im Cyriakushaus, die außerhalb der Ferien sonntags, 10 bis 12 Uhr, und donnerstags, 17 bis 18:30 Uhr, geöffnet ist. Anja Hüser, die im Büchereiteam mitarbeitet, wird auch die Betreuung des Bücherschranks übernehmen.

Der neue Bücherschrank ist gut ausgeleuchtet und fügt sich optisch hervorragend ein, denn er passt zum Mobiliar, das im Dezember und Januar aufgestellt worden war. 

Weitere Wünsche des Projektes „Markt 4155“ wurden bereits umgesetzt, unter anderem die Sperrung des Marktplatzes für den Autoverkehr, mehr Grün, Sitzmöglichkeiten, Mülleimer und Fahrradabstellplätze sowie ein neuer Anstrich für die Laternen und die Erneuerung des Pflasters. Auch eine Sandkasten-Aktion im Sommer wurde gewünscht. Diese wird in diesen Sommerferien wieder stattfinden. Und auch das neue Spielgerät für Kinder wird nicht vergessen. Drei Modelle stehen zur Auswahl. Im Rahmen eines Kindertrödelmarktes am Samstag, 17. August, können die Grefrather Kinder ihren Favoriten auswählen. Damit wäre die Umgestaltung des Marktplatzes dann vollendet.

Silhouette der Gemeinde Grefrath

Sie haben das Seitenende erreicht.